Bildbearbeitung unter Linux

Nach einigen Jahren mit Adobe hab ich es nun irgendwie satt. Früher habe ich das Abo jedes Monat bezahlt, anfangs als ich noch mit der Fotografie selbstständig war, das große Paket, später das Foto-Abo. 2017 für 122,52 Euro, letztes Jahr für 130,99 und dieses Jahr wären es 135,99 ohne der Steuer für Österreich. Darüber hinaus hat sich die Fotografie bei mir sehr stark eingeschränkt und das, was ich aktuell mache, kann ich auch mit freier Software machen.

Mein Ziel ist es jetzt, mit dem Sprung ins kalte Wasser, auf Darktable und Gimp umzusteigen. Leider gibt es für Darktable kein deutsches Handbuch (englisches schon), wobei eines nächstes Jahr ende Februar erscheinen sollte. Daher werde ich mich wohl durch Videos und Beträge durcharbeiten müssen. Bei Gimp sieht die Sache schon etwas anders aus, da habe ich schon seit, einiger Zeit zwei eBooks:

  1. Gimp 2.10 – Der praktische Einstieg von Robert Klaßen (Rheinwerk Verlag)
  2. Gimp 2.10 – Das umfassende Handbuch von Jürgen Wolf (Rheinwerk Verlag)

Mit diesen beiden Büchern will ich mich in Gimp einarbeiten – ich hab das schon mal mit einem Einstiegsbuch gemacht, aber dann nicht ausreichend verwendet – und so in weiterer folge mit Gimp Beauty Retuschen usw. erledigen.

Kurze Info: Darktable ist ähnlich wie Lightroom von Adobe; Gimp ist wie Adobe Photoshop ein Bildbearbeitungsprogramm.

Ich werde versuchen, hier auf dem Blog, darüber zu berichten und vielleicht kann ich auch den einen oder anderen sinnvollen Tipp geben. Wir werden sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code